Willkommen beim Leibniz-WissenschaftsCampus

„Integrative Analysis of
pathogen-induced Compartments“

Der Hamburger Leibniz-WissenschaftsCampus „Integrative Analysis of pathogen-induced Compartments“ kurz InterACt hat sich zum Ziel gesetzt, die Rolle von Kompartimenten im Infektionsverlauf besser zu verstehen.

InterACt  untersucht das Zusammenspiel von Krankheitserreger wie Viren, Bakterien und Parasiten und dem betroffenen Wirt. Im Laufe des zellulären Infektionszyklus nutzen Krankheitserreger bestehende Reaktionsräume des Wirtes oder schaffen sich neue. Diese Reaktionsräume oder Kompartimente schützen die Erreger vor der Wirtsabwehr und konzentrieren Faktoren, die zu ihrer Vermehrung beitragen. Die Komplexität der Dynamik, Struktur und Funktion dieser vielfältigen Reaktionsräume kann nur in-situ analysiert und verstanden werden.
Dem Leibniz-WissenschaftsCampus InterACt  stehen zur Analyse dieser Prozesse hochmoderne bildgebende Analysetechniken zur Verfügung. Die resultierenden komplexen Datensätze werden mit Daten komplementärer Methoden ergänzt und integrativ zusammengeführt. Die neu gewonnenen Erkenntnisse zu den Erregerkompartimenten ermöglichen es, langfristig neue Zugänge für innovative Therapieansätze zu finden. InterACt  bietet die Plattform, die Hamburger Kompetenzen aus den Bereichen Infektions-, Struktur- und Systembiologie mit bildgebenden in-situ Verfahren und bioinformatischen Methoden zu kombinieren.

Aktuelles

  • Prof. Dr. Thomas Dobner

    Wissenschaftlicher Direktor des Heinrich-Pette-Institut

    „InterACt vernetzt das HPI eng mit der UHH und den regionalen Leibniz-Instituten und fokussiert seine Aktivitäten auf die Aufklärung der Rolle der vielfältigen Reaktionskompartimente, welche Pathogene im Infektionsverlauf besetzen. Im Unterschied zu anderen Leibniz Campi schafft InterACt nachhaltige Forschungsinfrastrukturen und neue Professuren um die vorhandene Expertise und Technologien besser zu vernetzen und bisher noch fehlende oder weniger besetzte komplementäre Aspekte auf international höchstem Niveau am Standort zu verankern.“

  • Prof. Dr. Kay Grünewald

    Sprecher Leibniz-WissenschaftsCampus InterACt
    „Viren und andere Erreger sind Meister in der Reprogrammierung ihrer Wirtszellen. Im Infektionsverlauf nutzen sie so vorhandene Nischen und induzieren vollkommen neue, die es Ihnen erlauben essentielle Teile ihres Replikationszyklus geschützt vor zellulären Abwehrreaktionen effizient ablaufen zu lassen. Das Studium und Verständnis solcher Prozesse erlaubt uns einerseits auch die Dynamik und Plastizität zellulärer Prozesse und Mechanismen besser zu verstehen, andererseits aber auch neue Ansätze für Interventionen gegen diese Erreger zu finden.“
  • Prof. Dr. Heinrich Graener

    Dekan der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften der Universität Hamburg
    „InterACt bereichert die strategischen Planungen der Fakultät und ihrer Partner auf dem Weg hin zu einer exzellenten Infektionsforschung in Hamburg. Der Wissenschaftscampus stärkt nachhaltig die Zusammenarbeit zwischen der Universität und den Leibniz-Instituten, auf fakultärer Seite insbesondere durch die Themenfelder Bioinformatik sowie Struktur- und Infektionsbiologie.“

    Leibniz-WissenschaftsCampus InterACt

    c/o Heinrich-Pette-Institut,
    Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie

    Gebäude N63
    Martinistraße 52
    20251 Hamburg

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Sprecher des Campus

    Prof. Dr. Kay Grünewald

    Koordinatorin des Campus

    Dr. Frederike Ahr

    Partner

    Logo Heinrich-Pette-Institut
    Logo Universität Hamburg
    Logo Leibniz Center Infection
    Logo Bernhard-Nocht-Institut
    Logo Forschungszentrum Borstel
    Logo Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung
    Logo Leibniz Gemeinschaft